×
Home Sammlung Veranstaltungen Über uns Kontakt

Abrahaham Brueghel (1631-1690) und Nicola Vaccaro (1640-1709)



Abrahaham Brueghel (1631-1690) und Nicola Vaccaro (1640-1709)

In einem arkadischen Garten voller frisch geerntete Früchte und üppig blühender Blumen sieht man eine junge Frau, die gerade mit der Hilfe eines jungen Mädchens und zweier kleiner Jungen Feigen pflückt.

Die gesamte Abbildung führt uns die Früchte der Fruchtbarkeit vor Augen, die das Grundthema dieses Gemäldes ist. Die vielen Unterthemen, die in dem Bild zu entdecken sind, müssen das Werk im 17. Jahrhundert zu einem ultimativen Gesprächsthema gemacht haben. Das Pflücken von Obst wurde in der Kunst häufig zur Versinnbildlichung des Monats August genutzt. Für Künstler war das ein schöner Weg, um viele blühende Blumen und einen Überfluss an frisch geerntetem Obst in Körben abzubilden. Außerdem kann dem Pflücken von Obst eine erotische Bedeutung zugesprochen werden, die für den Betrachter im 17. Jahrhundert überdeutlich gewesen sein muss.

Dieses italienische Gemälde ist in Zusammenarbeit der beiden Maler Abraham Brueghel und Nicola Vaccaro entstanden, eine Arbeitsweise, die im 17. Jahrhundert nicht ungewöhnlich war. Der in Antwerpen geborene Abraham Brueghel, ein Sprössling der berühmten Brueghels, arbeitete oft mit anderen Künstlern zusammen, genau wie sein Vorfahre Jan Brueghel das getan hatte.

Abraham Brueghel, Sohn von Jan Brueghel dem Jüngeren und auch als „Rhyngraef“ und „Neapolitaner“ bekannt, malte Landschaften und Stillleben mit Obst und Blumen. 1649 zog er als junger Mann nach Italien und trat dort in den Dienst des sizilianischen Prinzen und Kunstsammlers Antonio Ruffo. Nach 1660 ging Brueghel nach Rom, 1671 ließ er sich endgültig in Neapel nieder. Hier arbeitete er mit unterschiedlichen Künstlern zusammen, vor allem mit Figurenmalern, die seinen Stillleben Figuren hinzufügten. Dieses Bild, das er zusammen mit Nicola Vaccaro anfertigte, war ein Erfolg. Eine zweite signierte Version befindet sich in einer Privatsammlung.

Nicola Vaccaro war ein neapolitanischer Maler und Theaterdirektor. Er war ein sehr aktiver Maler, der viele Themen auf die Leinwand brachte. Er arbeitete mit unterschiedlichen Malern, wie Aniello Ascione und Andrea Belvedere zusammen, für die er Stillleben durch Figuren ergänzte. Dieses Gemälde, das er gemeinsam mit Abraham Brueghel anfertigte, ist ein ausgezeichnetes Beispiel für das Können der beiden Künstler. Es wird zwischen 1671 und 1690 entstanden sein.

Provenance:
Privatsammlung

Abrahaham Brueghel (1631-1690) und Nicola Vaccaro (1640-1709)
Preis auf Anfrage
Epoche
ca. 1690
Material
Ölfarbe auf Tuch
Abmessungen
74 x 101 cm

Weltweite Lieferung möglich