×
Home Sammlung Veranstaltungen Über uns Kontakt

Paar Empire Trompe-l'Oei gemälde mit eine Uhr und ein Barometer, Piat Joseph Sauvage



Paar Empire Trompe-l'Oei gemälde mit eine Uhr und ein Barometer, Piat Joseph Sauvage

Zwei „Trompe-l'Œil“-Gemälde auf Marmoruntergrund, darin eine Uhr und ein Barometer. Die Trompe-l'Œils, in die die Uhr und das Barometer eingefügt sind, wurden von Piat Joseph Sauvage gemalt und stellen die mythologische Geschichte von Psyche und Cupido dar.

Psyche und Cupido
Eine Prinzessin mit dem Namen Psyche war so schön, dass sich, als die Zeit zu heiraten kam, kein Kandidat finden ließ – denn alle beteten sie von Weitem an und glaubten, sie sei die irdische Gestalt der Liebesgöttin. Während dies Verhalten die junge Prinzessin betrübte und in Verlegenheit brachte, wurde Aphrodite, die wahre Göttin der Schönheit und Liebe, wütend. Sie befahl ihrem Sohn, dem jungen, Heiterkeit liebenden Eros, Psyche zu betören, damit sie sich in ein verachtenswertes Wesen verlieben und dadurch so leiden würde, dass ihre Schönheit schwände. Eros gehorchte und ging auf die Erde, aber in dem Moment, da er das Mädchen sah, erfüllte Liebe sein Herz.

Piat Joseph Sauvage (1744 – 1818)
Diese Arbeit ist typisch für die dekorativen Objekte von Sauvage, der in Doornik (Tournai) geboren wurde. Der flämische Sauvage ist vor allem für seine dekorativen Grisaille- und Trompe-l'Œil-Gemälde bekannt, die stark vom Werk Jacob de Wits beeinflusst sind. Sauvage spezialisierte sich auf Imitationen von in Stein und Marmor, aber auch in Bronze, Terrakotta und Stuckmarmor gefertigten Bas-Reliefs. Seine Darstellungen sind häufig vom Altertum inspiriert, mit mythologischen Darstellungen, spielenden Putti und klassisch gekleideten Figuren.
Sauvage arbeitete bis zu seinem 17. Lebensjahr in der Glaserwerkstatt seines Vaters. Später erhielt er eine künstlerische Ausbildung in Antwerpen, unter anderem von Martin Joseph Geraerts. Sauvage ließ sich 1744 in Paris nieder und wurde Mitglied der „Académie de Saint-Luc“. 1783 wurde er an der Académie Royale de Peinture et de Sculpture eingeführt, wodurch er Zugang zu einem wichtigen Kundenkreis, darunter Ludwig-Joseph de Bourbon, der Prince of Condé, und Louis XVI., erhielt. Von 1804 bis 1807 arbeitete er für die Manufacture de Sèvre als Dekorationsmaler.
Sauvage kehrte 1808 in seine Geburtsstadt Doornik zurück, um dort Direktor der Zeichenakademie zu werden, eine Position, die er bis zu seinem Tod 1818 erfolgreich bekleidete.

Auf dem Barometer signiert: Sauvage.

Paar Empire Trompe-l'Oei gemälde mit eine Uhr und ein Barometer, Piat Joseph Sauvage
Preis auf Anfrage
Epoche
ca. 1800
Material
Ölfarbe auf Marmor; vergoldeter Rahmen; Uhr und Barometer in vergoldeten bronzenen Lünetten, Emaille-Zifferblätter
Signature
Sauvage [Barometer]
Abmessungen
34 x 52 cm

Weltweite Lieferung möglich