×
Home Sammlung Veranstaltungen Über uns Kontakt

Isack van Ostade (1621 - 1649)



Isack van Ostade (1621 - 1649)

Das Genrebild einer Dorfschule mit einer lebendigen Darstellung eines Lehrers mit seinen Schülern. Die Atmosphäre der Schule steht völlig im Einklang mit anderen Interieur-Darstellungen von Ostade: Ausgestrahlt werden rustikale Einfachheit und Sorglosigkeit. Der Lichteinfall von links lenkt die Aufmerksamkeit des Betrachters auf eine Schülergruppe in der Mitte. Die Atmosphäre konzentrierter Aktivität findet in der Abbildung einer Gruppe von Schülern im Hintergrund ihre Fortsetzung. Die Eule, die auf einem Stock neben dem Lehrer sitzt, kann in diesem Zusammenhang als Verweis auf die Weisheit gesehen werden.
Die gesamte Darstellung des Themas „Dorfschule“ mit ihrer Betonung auf Fleiß und Eifer passt zu der Entwicklung, die sowohl Isaak als auch sein Bruder Adriaen in ihren Genrewerken in den 40er Jahren des 17. Jahrhunderts vollzogen haben. Genau wie die Darstellungen des bäuerlichen Lebens hat diese Dorfschule mit ihrem chaotischen Durcheinander, das an Pieter Breughels „Der Esel in der Schule“ (1556) erinnert, auch einen komischen Aspekt.

Isaac van Ostade (1621 - 1649)
Isaac Jansz. van Ostade war ein niederländischer Maler und Zeichner. Er gehörte zur „Holländischen Schule“ und war ein jüngerer Bruder und Schüler von Adriaen van Ostade (1610 - 1685). Isaac van Ostade war ab 1629 in und um Haarlem aktiv und wurde 1643 zur Haarlemer Lukasgilde zugelassen. Von Isaac van Ostade sind ungefähr 100 Bilder bekannt, hauptsächlich Porträts, Landschaften und Genrearbeiten.
Zu Beginn wurde Isaac von seinem Bruder Adriaen ausgebildet. 1641 begann er, stärker für sich selbst zu stehen. In seiner frühen Schaffensperiode war Isaac van Ostade stark von den Arbeiten Rembrandts beeinflusst, doch schon bald entwickelte er seinen eigenen Stil. Manche Fachleute meinen auch, in seinen frühen Landschaften den Einfluss von Salomon van Ruysdael zu erkennen. Diese Vermutung wird dadurch bestätigt, dass Ruysdael 1640 gegen van Ostade einen Prozess wegen Schulden für Kost, Logis und Unterricht anstrengte.
Außer Ölgemälden erstellte van Ostade Federzeichnungen. Da die meisten dieser Werke nicht mit seinen Arbeiten in Öl in Verbindung gebracht werden können, wird vermutet, dass er die Zeichnungen nur zum eigenen Vergnügen anfertigte.
 
Literatur:
Ecole flamande et hollandaise, Catalogue sommaire illustré des peintures de Musée de Louvre, Paris 1979, Nr. M.I. 948.
 
Provenienz:
Sir Francis Cook, 1st Baronet, Doughty House, Richmond Surry;
Durch Vererbung: Sir Francis Cook, 4th Baronet;
M.H. Drey, London
Sotheby’s New York, 1 juni 1990, Lot 36, [$ 60.500 hammer
Privatsammlung, Niederlande
Isack van Ostade (1621 - 1649)
Preis auf Anfrage
Epoche
ca. 1641-1642
Material
Ölfarbe auf Paneel
Signatur
Isack van Ostade 164? [mitten]
Abmessungen
43 x 54 cm

Weltweite Lieferung möglich