×
Home Sammlung Veranstaltungen Über uns Kontakt

Paar französische Louis XVI Kerzenhalter



Paar französische Louis XVI Kerzenhalter

Ein Paar kleine französische Kerzenhalter aus vergoldeter Bronze in Form eines Köchers, auch Carquois genannt. Der köcherförmige Schaft endet unten in einem Tannenzapfen und wird von einem dreibeinigen Ständer getragen, der auf einem runden Sockel steht. Der Sockel besteht aus zwei stilisierten Ebenen, von denen die obere als Schale mit einem Rand aus Lorbeerblättern und Beeren geformt ist und in der Mitte, direkt unter dem hängenden Tannenzapfen des Schafts, einen aufrechtstehenden Tannenzapfen aufweist. Das Ganze ruht auf einem runden Fuß mit einem abgerundeten Rand, der mit einem stilisierten Blumendekor verziert ist.

Aus stilistischen Gründen lassen sich die Kerzenhalter möglicherweise dem Œuvre von Jean-Louis Prieur (1732-1795) zuordnen. Prieur, der als Bildhauer, Bronzierer, Ziseleur, Entwerfer und Graveur tätig war, gehörte zu den führenden Vertretern des neoklassizistischen Stils. Er wurde 1765 an der Académie de Saint-Luc in Paris ausgebildet. Im folgenden Jahr arbeitete er zusammen mit Victor-Louis und Philippe Caffiéri an der Innenausstattung des Königspalastes in Warschau. Gemeinsam mit Victor-Louis Caffiéri arbeitete er zudem an der Neugestaltung des Chors der Kathedrale von Chartres. 1769 wurde er als maître fondeur-ciseleur in die Zunft aufgenommen. Seine Blütezeit erlebte er in den 1770er Jahren, als er anlässlich der Hochzeit des Dauphins mit Marie-Antoinette unter anderem eine Uhr entwarf. Außerdem lieferte er Bronzen für die Kutsche, die zur Krönung Ludwigs XVI. hergestellt wurde.

Paar französische Louis XVI Kerzenhalter
Preis auf Anfrage
Epoche
ca. 1785
Material
feuervergoldete Bronze
Abmessungen
18 cm

Weltweite Lieferung möglich