×
Home Sammlung Veranstaltungen Über uns Kontakt

Paar französische Empire-Kerzenhalter



Paar französische Empire-Kerzenhalter

Ein Paar vergoldete Bronze-Kerzenhalter auf je einem runden Fuß, der innerhalb eines Blumenrandes mit einem glatten Ring dekoriert ist. Der Schaft entspringt einer lotusförmigen Basis mit nach außen gebogenen Blütenblättern. Der Schaft ist unten mit einem Rand aus aufrecht stehenden Palmettenblättern geschmückt, darüber sind innerhalb eines Flechtwerks Blumen zu erkennen. Den größten Teil des Schafts bilden gewundene Perlränder und geriffelte Ränder, die zusammen eine Spirale formen. Der oberste Teil des Schafts endet wiederum in vertikalen Palmetten.  

Aufgrund ihrer Formensprache können diese Kerzenhalter mit großer Sicherheit Claude Galle (1759 – 1815) zugeschrieben werden.

Claude Galle verbrachte seine Lehre als Bronzierer und Vergolder bei Pierre Foy, dessen Tochter er heiratete. Galle wurde 1786 als Meister der Bronzier- und Vergoldungskunst in die Pariser Gilde der Bronzierer aufgenommen. Ab diesem Zeitpunkt fertigte er viele „bronzes d’ameublement“ für die Garde-Meuble du Roi, das heißt, er stellte Kerzenhalter, Appliken und Pendeluhren für die Schlösser in Fontainebleau, Compiègne, St. Cloud und Versailles her. Nach der Revolution arbeitete Galle weiterhin für den Hof und wurde der beliebteste Bronzierer von Napoleon I.
Die Werke von Claude Galle sind in verschiedenen berühmten Sammlungen zu finden, unter anderem im Musée National du Château de Malmaison, im Musée Marmottan in Paris, im Residenzmuseum in München und im Victoria & Albert Museum in London.

Paar französische Empire-Kerzenhalter
Preis auf Anfrage
Epoche
ca. 1810
Material
Vergoldete bronzen
Abmessungen
28.5 cm
Diameter
13.00 cm

Weltweite Lieferung möglich


Was Sie sonst noch interessieren könnte