×
Home Sammlung Veranstaltungen Über uns Kontakt

Paar französische Empire Skulpturen aus Terrakotta



Paar französische Empire Skulpturen aus Terrakotta

Ein Paar Terrakotta-Skulpturen von Bacchus und Ariadne mit Weinattributen. Ariadne trägt ein römisches Gewand und hält eine Cuppa und einen Weinkrug in den Händen. Die Darstellung des Weingottes entspricht genau den klassischen Grundsätzen. Schon in der Antike wurde er als halbnackter Jüngling abgebildet, von einem Panther oder Pantherfell umhüllt und von Weinblättern bekrönt. In der Renaissance ahmte man mit einer solchen Darstellung als Jüngling die Vorbilder aus der Antike nach. Der junge Gott war ein Symbol für Weinlese, Trunkenheit und Begeisterung, Theater und Musik.  

Die Unterschiede in der Darstellung von Bacchus und seinen Anhängern sind allerdings groß. In Abbildungen der vier Jahreszeiten steht dieser Gott für den Herbst, die Zeit, in der die Trauben geerntet werden. Manchmal wird er als Kind oder schlanker Jüngling, dann wieder als beleibter Betrunkener abgebildet. Häufig wird er trinkend und mitunter auf wilden Tieren reitend, oft von Ariadne und den Mänaden, den Anhängern von Dionysos (bzw. Bacchus), umgeben dargestellt.

Der Mythos von Bacchus und Ariadne ist in der Kunst ein sehr beliebtes Thema. Um ihren Mann Theseus trauernd, der sie verlassen hat, streift Ariadne auf der Insel Dia umher. An einem Heiligtum von Dionysos nimmt sich ein Priester ihrer an, bei dem sie eine Zeitlang bleibt und zwei Söhne zur Welt bringt. Als Dionysos die Insel besucht, trifft er auf die noch immer trauernde Ariadne und macht sie zu seiner Frau und zur Göttin. Das Paar zieht auf die Insel Lemnos, auf der es eine harmonische Ehe führt. Ariadne ist bekannt als Göttin der Leidenschaft.

Das Bild von Ariadne hat große Ähnlichkeit mit zwei Skulpturen im Metropolitan Museum of Art, die in den Nischen des Bordeaux-Raums stehen. Diese Skulpturen werden einem italienischen Bildhauer und Händler namens Polly zugeschrieben, der den Informationen des Museums zufolge um 1800 herum in Paris aktiv war.

Provenance:
Privatsammlung Bordeaux, Frankreich

Literatur:
Period Rooms in the Metropolitan Museum of Art, p. 126-133

Paar französische Empire Skulpturen aus Terrakotta
Preis auf Anfrage
Epoche
ca. 1810
Material
Terrakotta
Abmessungen
148 cm
Diameter
41.00 cm

Weltweite Lieferung möglich