×
Home Sammlung Veranstaltungen Über uns Kontakt

Holländische Louis XV Kommode und Sekretär



Holländische Louis XV Kommode und Sekretär

Kommode
Im Inneren befindet sich ein Einlegebrett.
Die Front wie auch die Seiten der Kommode sind gewölbt. Statt mit Schubladen wurde die Vorderseite mit zwei Türen – mit einem Schloss mit Schlüsselblatt in der Mitte der Vorderseite – ausgeführt. Die gewölbten vorderen Eckpfeiler sind mit Beschlägen verziert und mit Sabots versehen, die aus Akanthus-Voluten bestehen und mit Blumen- und Blattformen geschmückt sind. Der Beschlag auf der Fußleiste und das Schlüsselblatt zeigen asymmetrische Blumen- und Blattornamente und Rocailles.
Sowohl die Front als auch die Seiten sind mit einem geometrischen Muster aus Zickzackbändern mit kleinen Rosetten dazwischen marketiert. Dieses geometrische Muster befindet sich innerhalb von Feldern mit geraden oberen Kanten, gewölbten Seiten und geschwungenen unteren Kanten. Die Felder sind mit einem Band aus Amarant verziert, in den ausgesparten Ecken schmückt sie ein Flechtwerkornament.
(Maße: Breite: 144 cm, Tiefe: 66 cm, Höhe: 89 cm)


Sekretär
Der Sekretär hat einen Unterschrank mit einem Einlegebrett im Inneren. Der Unterschrank wird mit zwei Türen geschlossen. Die Vorderseite des Oberschranks kann man ausklappen, sie dient dann als Schreibpult. Das Pult wurde auf der Innenseite mit grünem Leder ausgekleidet. Das Innere des Oberschranks ist mit Mahagoni-, Rosen- und Palmholz furniert. Im Inneren befinden sich sieben Schubladen, ein Fach und ein gewölbtes Einlegebrett.
Die Seiten und die Front des Sekretärs sind mit Zickzackbändern und Rosetten verziert, die innerhalb von Feldern liegen, deren Ecken Flechtwerk schmückt. Unter- und Oberschrank wurden als separate Felder aufgefasst. Das Feld auf dem Oberschrank folgt der Linie der Klappe und ist an der oberen Kante leicht nach unten gebogen.


Ensembles aus unterschiedlichen Arten von Möbeln, die die gleiche Verzierung aufweisen, waren im 18. Jahrhundert häufig. Ziel war es, die Einheitlichkeit der Ausschmückung ganzer Räume zu intensivieren. Diese Angewohnheit hatte man in den Niederlanden aus Frankreich übernommen, wo man in Bezug auf die verwendeten Materialien und die Farben des Interieurs großen Wert auf Einheitlichkeit und Harmonie legte.


Eine identische Kommode befindet sich in der Sammlung des Markiezenhofs in Bergen op Zoom. Die beiden Kommoden sind zweifelsohne Pendants, die – wahrscheinlich bei der Verteilung der Möbel nach dem Ableben des Besitzers – getrennt wurden.
(Maße: Breite: 109 cm, Tiefe: 46 cm, Höhe: 137 cm)

Holländische Louis XV Kommode und Sekretär
Preis auf Anfrage
Epoche
ca. 1765
Material
Eichenholzkern, furniert mit Rosen-, Amaranth-, Ahorn-, Palmholz, mit Palisander und bois teinté. Deckplatte aus Rotem Royal Marmor und mit einem feuervergoldeten metallenen Beschlag verziert.
Abmessungen
89 x 66 x 144 cm

Weltweite Lieferung möglich


Was Sie sonst noch interessieren könnte