×
Home Sammlung Veranstaltungen Über uns Kontakt

Französischer Louis XV Sekretär en pente, J Dubois



Französischer Louis XV Sekretär en pente, J Dubois

Dieses kleine Möbelstück auf eleganten geschwungenen Beinen ist sowohl auf der Außenseite als auch im Inneren mit Veilchenholz furniert. Die Klappe ist außen mit Parketterie dekoriert und innen mit einer grünen Schreibunterlage aus Leder versehen. Unterhalb der Unterlage befindet sich ein Stauraum. Zudem gibt es im Inneren des Sekretärs zwei kleine Schubladen und vier kleine Stauräume, darüber eine etwas zurückliegende Ablage.

Das Möbelstück ist auf der unteren Traverse gestempelt: J Dubois JME.
Jacques Dubois (ca. 1693 - 1763) wurde am 5. September 1742 als Maître ébéniste anerkannt und gilt als einer der größten Möbelmacher seiner Zeit. Der Sekretär en pente war damals einer der beliebtesten Möbeltypen, Dubois hat ihn oft mit einer unteren Traverse mit einem gewellten und geknickten doppelten Akkolade-Bogen versehen. Mehrere Museen besitzen Werke von Dubois, unter anderem der Louvre und das Musée des Arts Décoratifs in Paris, das Victoria and Albert Museum und die Wallace Collection in London, ebenso das Metropolitan Museum in New York.

Provenance:
Privatsammlung, Belgien

Literatur:
Pierre Kjellberg, Le mobilier Français du XVIIIe siècle, Paris, 1998

Französischer Louis XV Sekretär en pente, J Dubois
Preis auf Anfrage
Epoche
ca. 1750
Material
Feuervergoldete Bronze, mit Veilchenholz furniertes Eichenholz und Kiefer
Signatur
J Dubois JME [auf der unteren Traverse]
Abmessungen
90 x 62 x 40 cm

Weltweite Lieferung möglich


Was Sie sonst noch interessieren könnte