×
Home Sammlung Veranstaltungen Über uns Kontakt

Sechs niederländische Stühle aus Nussholz



Sechs niederländische Stühle aus Nussholz

Die Stühle haben geschwungene vordere Beine, die auf dem Knie mit geschnitztem Akanthusblatt dekoriert sind. Die Beine enden in Kugelklauenfüßen. Die hinteren Beine reichen bis zur Rückenlehne hoch. Je ein vorderes und ein hinteres Bein sind durch eine gebogene Stütze miteinander verbunden. Diese Stützen verbindet eine geknickte Quertraverse, die von einer geschnitzten Bekrönung geschmückt wird.
Der Sitz ist vorn und an beiden Seiten profiliert, abgeknickt und gewölbt und vorne in der Mitte an der Unterseite weit nach unten gezogen.
Die Seitenteile der Rückenlehne sind jeweils aus einer kleinen C-Volute und zwei großen S-Voluten aufgebaut. Die Mittelsäule der Rückenlehne besteht aus einem in der Mitte geknickten Baluster und weist eine asymmetrische Bekrönung aus Blättern und Blumen mit mittigem Blattnerv auf.


Die Stühle gehören zum Typ „englischer Stuhl“, der im 18. Jahrhundert in den Niederlanden außergewöhnlich beliebt war.


Literatur:
Annigje Hofstede, Nederlandse Meubelen, van Barok tot Biedermeier 1700
-1830, Zwolle, Wanders 2004, S. 104, Abb. 159

Sechs niederländische Stühle aus Nussholz
Preis auf Anfrage
Epoche
ca. 1735-1745
Material
Abmessungen
22.5 cm
Diameter
15.50 cm

Weltweite Lieferung möglich


Was Sie sonst noch interessieren könnte