×
Home Sammlung Veranstaltungen Über uns Kontakt

Ein französischer Restauration-Lüster, Pessoneaux & Colomb



Ein französischer Restauration-Lüster, Pessoneaux & Colomb

Ein sechsflammiger französischer Kronleuchter aus feuervergoldeter Bronze und geschliffenem Kristall, der der Pariser Firma Pessoneaux & Colomb zugeschrieben wird. Von der obersten Krone – die oben abwechselnd mit Ornamenten aus stilisierten Palmetten und Akanthusblatt verziert ist und an deren Unterseite sich eine konische Schale mit einem stilisierten Tannenzapfen befindet – führen drei Ketten zu den Armen an der zentralen Krone des Leuchters. Die Ketten bestehen aus unterschiedlichen wunderschön gearbeiteten Gliedern aus feuervergoldeter Bronze: Es sind immer abwechselnd eine rechteckige Form, die an der Ober- und Unterseite halbrunde Ausstülpungen, dekoriert mit Blumenmotiven, aufweist und in der Mitte eine Aussparung hat, in der ein fazettgeschliffenes ovales Kristallelement angebracht ist, und ein Element, das aus rückseitig miteinander verbundenen stilisierten Knospen besteht. Das letzte Glied ist rund und umschließt einen Arm des Kronleuchters.
Die zentrale Krone ist auf der Außenseite mit Bändern aus stilisierten Blumenmotiven und Perlrändern verziert. An der Krone befinden sich oben und unten wunderschön geschliffene halbrunde Kristallschalen. Die untere Schale weist an der Unterseite einen stilisierten vergoldeten Bronze-Tannenzapfen auf, der von einer Manschette umgeben ist, die aus geschliffenem Glas besteht und die Form einer Blumenknospe hat. Auf der oberen kristallenen Halbschale befindet sich ein vergoldetes Bronzen-Ornament in der Form einer Feuerpfanne.
An der zentralen Krone sind sechs gewundene trompetenförmige Arme angebracht, die mit Akanthusblatt und Blumenmotiven verziert sind. Unten münden die Arme in stilisierte Blütenknospen. Auf den oberen Enden wurden geschliffene kristallene Bobeches platziert, auf ihnen befinden sich vasenförmige Kerzenhalter. Die Kerzenhalter sind mit Schwänen dekoriert.

Obwohl über das Unternehmen Pessoneaux & Colomb wenig bekannt ist, wissen wir, dass es 1827 an den schwedischen König Karl XIV. Johann (1763 - 1844) drei vergleichbare Kronleuchter für das Schloss Rosendal lieferte und ein einflussreicher Lieferant von Kronleuchtern, Kerzenleuchtern und Uhren war. Später wurden auch Stoffe und Möbel an bedeutende Kunden geliefert. Das Unternehmen wurde von Etienne Pessoneaux und Jean Charles Antoine Barthélémy Colomb als Gesellschaft betrieben, die Anteile an der Gesellschaft waren bei Anlegern sehr beliebt. Zu den Anteilseignern, es handelte sich größtenteils um Pariser Händler, gehörten unter anderem Monsieur Maupetit an der Rue Clarry in Paris und die Herren A.-J. und A. Obert, die eine Filiale von Pessoneaux & Colomb an der Amsterdamer Kalverstraat leiteten. Colomb starb am 31. März 1833 in Paris, seine Witwe wollte den Betrieb weiterführen, musste aber 1834 Insolvenz anmelden.

Ein französischer Restauration-Lüster, Pessoneaux & Colomb
Preis auf Anfrage
Epoche
ca. 1825-1835
Material
feuervergoldete Bronze; geschliffenes Kristall
Abmessungen
100 cm
Diameter
60.00 cm

Weltweite Lieferung möglich


Was Sie sonst noch interessieren könnte