×
Home Sammlung Veranstaltungen Über uns Kontakt

Kraak-Porzellan-Flasche mit „Garlic-Button“, Wanli, China



Kraak-Porzellan-Flasche mit „Garlic-Button“, Wanli, China

Blau-weiße, birnenförmige Flasche, verziert mit einem Blumendekor. Die runde Verdickung des Flaschenhalses wird als „Garlic-Button“ bezeichnet.
Solche Flaschen wurden ab Anfang des 17. Jahrhunderts in die Niederlande geliefert.
In den Listen der Kompanie werden regelmäßig birnenförmige und persische Flaschen erwähnt. Obwohl sie gesondert aufgeführt werden, ist nicht klar, worin der Unterschied zwischen diesen beiden Flaschentypen besteht.
Im Gegensatz zu Tellern und Schalen wurden hohle Formen aus Kraak-Porzellan, so wie diese Flasche, nicht aus besonders dünnem Porzellan gefertigt. Trotzdem geht man allgemein davon aus, dass solche Flaschen aufgrund der Verzierung der Flächen zum Kraak-Porzellan zu zählen sind.
Der Flaschenhals ist im Vergleich zum Bauch relativ kurz. Das deutet auf ein etwas späteres Datum hin.
Diverse Flaschen mit der gleichen Form aus dem Hatcher-Wrack, dem Wrack einer chinesischen Dschunke, die um 1643 sank, haben eine ähnliche Verzierung. Daher kann man diese Flasche um diesen Zeitpunkt herum datieren. Der Princessehof in Leeuwarden besitzt eine gleichartige Flasche (Inv.-Nr. GMP 1970-79.)
Es ist etwas Besonderes, dass der „Garlic-Button“ am Hals noch vorhanden ist. Häufig wurden solche Flaschen in Indien abgeschliffen. Man mahlte den Knauf zu Puder, das man als Stärkungsmittel einnahm.

Kraak-Porzellan-Flasche mit „Garlic-Button“, Wanli, China
Preis auf Anfrage
Epoche
ca. 1630
Material
Japanisches Porzellan
Abmessungen
30 cm

Weltweite Lieferung möglich